Artischocke

Erfahren Sie hier Wissenswertes über die Heilpflanze Artischocke und ihre vielseitige Wirkung.

Artischocke

Artischocke

Die Artischocke überzeugt als exzellente Verdauungshilfe mit positiven „Randeffekten“. Darunter ihr günstiger Einfluss auf die Gallenproduktion, die Blutfettwerte und den Blutzuckerspiegel.

Die Verdauungshilfe, die mehr kann

Die Artischocke (Cynara scolymus) ist mit ihrer großen violetten Blüte auf langem Stiel Diva und Delikatesse zugleich. Wer ihre arzneilich wirksamen Stoffe sucht, wird in den Knospen und auch in den unscheinbaren Blättern am Grund des Stängels fündig. Schon ihr Geschmack wirkt verdauungsfördernd. Ein ganzer Cocktail an Wirkstoffen, allen voran der hohe Gehalt an Caffeoylchinasäuren, Flavonoiden und Bitterstoffen, regt den Fluss von Speichel, Magensäure und Gallensäften an. Das erleichtert die Fettverdauung. Verdauungsbeschwerden, wie Völlegefühl, Magendrücken, Übelkeit und Blähungen wird vorgebeugt. Speisen liegen nicht so schwer im Magen.  

Doch die Artischocke ist weit mehr als nur eine Verdauungshilfe. Ihr Einfluss auf den Stoffwechsel beugt Gallensteinen vor, hilft schädliche Blutfette abzubauen und bremst sowohl den Appetit, als auch das Anfluten des Nahrungszuckers im Blut nach den Mahlzeiten.

So wirkt Artischockensaft am besten

Nehmen Sie Artischockensaft nach Bedarf täglich vor den Mahlzeiten ein. Besonders, wenn schwer Verdauliches ansteht. Bei gestörter Fettverdauung oder bei erhöhten Blutfettwerten wird eine längere kurmäßige Einnahme empfohlen. Im Vergleich zum sehr bitteren Saft der Blätter hat der Frischpflanzensaft aus Blütenknospen einen eher milden Geschmack und kann auch pur genossen werden. Wer allergisch auf Korbblütler (Asteraceae) ist, muss leider verzichten. Auch die Artischocke gehört zu dieser Pflanzenfamilie.

Die ganze Kraft der frischen Pflanze

Die bis zu 2 Meter hohe Artischocke ist im Mittelmehrraum beheimatet, vermutlich mit Ursprung in Äthiopien. Sie bildet ihre scheinbar einzeln stehende, imposante lila Blüte aus vielen kleinen, die dicht an dicht stehen. Ein Merkmal der Korbblütler (Asteraceae). In Innern der Knospe verbirgt sich das „Artischockenherz“, die Delikatesse. 

Ihre positive Auswirkung auf die Verdauung ist in der Volksmedizin seit mehr als zwei Jahrtausenden bekannt und heute gefragter denn je. Bewegungsmangel, Fehlernährung und auch das Fehlen von Bitterstoffen in der Nahrung haben Verdauungsbeschwerden zu einem zentralen Thema gemacht. Die Artischocke gehört heute zu den am besten untersuchten Heilpflanzen. 

Die positiven Effekte gehen vom gesamten Spektrum der Pflanzenstoffe aus. Im Gegensatz zu Extrakten enthält der Schoenenberger® Artischockensaft, als frischer Presssaft der Artischockenblütenknospen, das gesamte Spektrum in einzigartig natürlicher Form. Das Pflanzenrohmaterial stammt aus Bio-Anbau. Mit hohem Gehalt an wirksamkeitsbestimmenden Leitsubstanzen und allen bioaktiven Inhaltstoffen in ihrer natürlichen Harmonie bleibt die volle Heilkraft erhalten.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Walther Schoenenberger Pflanzensaftwerk GmbH & Co. KG, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: