Weißdorn

Erfahren Sie hier Wissenswertes über die Heilpflanze Weißdorn und ihre vielseitige Wirkung.

Weißdorn

Weißdorn

Weißdorn stärkt das Herz und hält die Gefäße jung. Der naturreine Saft der Heilpflanze gilt als anerkanntes Arzneimittel zur Unterstützung langfristiger Herz-Kreislauf-Gesundheit.

Das Multitalent in puncto Herzgesundheit

Herzgesundheit ist ein Schlüsselfaktor, um bis ins hohe Alter gesund und aktiv zu bleiben. Ob sich dieser Traum erfüllt, hängt vor allem von der Lebensweise ab. Aber auch Pflanzenstoffe können einen wertvollen Beitrag leisten. Als Phytotherapie „par excellence“ gilt hier der Weißdorn (Crataegus), das wohl wildeste und stacheligste Mitglied der Rosengewächse (Rosaceae). 

Wirkungsbestimmend sind sogenannte Flavonoide und oligomere Procyanidine (OPC). Sekundäre Pflanzenstoffe, die nur im Gesamtauszug ihre volle Wirkung zeigen. Zusammen erweitern sie die Herzkranzgefäße, sorgen für eine bessere Durchblutung des Herzmuskels  und helfen dem Herz ruhiger, kraftvoller und gleichmäßiger zu schlagen. Weißdorn stützt die Herz- und Gefäßgesundheit, ob bei Stress, bei Sommerhitze oder zur Vorbeugung des „Altersherzens“. Patienten mit nachlassender Herzleistung fühlen sich mit Weißdorn wieder leistungsfähiger und weniger kurzatmig.

Weißdorn auf den Punkt gebracht

Wie wirkt Weißdorn und für wen ist Weißdorn geeignet?

Wie wirkt Weißdorn?

Die Pflanzenstoffe des Weißdorns greifen an unterschiedlichen Stellen in den Stoffwechsel und in die Reizleitung des Herzens und der Blutgefäße ein. Sie beeinflussen Membranpumpen (Natrium-Kalium-Pumpe), Enzyme (Phosphodiesterase) und Botenstoffe (Stickstoffmonoxid) oder wirken als Radikalfänger. 

Weißdorn senkt den Blutdruck

Weißdornsaft entspannt und weitet die Gefäße. Damit sinkt der Blutdruck, was die Gefäßwände entlastet und ihre Elastizität erhält. Gleichzeitig kann das Herz mit weniger Kraftaufwand arbeiten. 

Mehr Schlagkraft

Weißdorn weitet die herzversorgenden Koronargefäße. Das Herz wird besser mit Blut versorgt. Gleichzeitig steigern die herzgesunden Pflanzenstoffe die Kontraktionskraft der Herzmuskelzellen und beruhigen den Puls. Das Herz hat zwischen den Schlägen so mehr Zeit sich zu erholen, füllt sich besser mit Blut und kann mit jedem Schlag mehr Blut in den Kreislauf pumpen. Es schlägt kräftiger und mit erhöhtem Schlagvolumen. 

Weniger Rhythmusstörungen

Weißdorn verbessert die Reizleitung am Herz, was Rhythmusstörungen entgegenwirkt.

Doppelter Gefäßschutz

Hoher Blutdruck und Alterungsprozesse hinterlassen Schäden am Herz und an den Blutgefäßwänden. Das Gewebe wird rigide und der Körper kann infolge den Blutdruck schlechter den wechselnden Anforderungen anpassen. Damit sinkt die Leistungsfähigkeit. 
Weißdorn senkt den Blutdruck und damit den Verschleiß. Seine mild „antioxidative“ Wirkung fängt aggressive Stoffwechselverbindungen (Freier Radikale) ab. Alterungsprozessen, wie der Gefäßverengung (Arteriosklerose), wird entgegengewirkt.

Wem kann Weißdorn helfen?

Weißdorn wird zur normalen Stärkung der Herz-Kreislauf-Funktion empfohlen, gegen nervöse Herzbeschwerden, milde Formen der Herzschwäche (z.B. „Altersherz“) und begleitend, bei fortgeschrittener Herzschwäche.

Wie wirkt Weißdorn am besten?

Für optimale Wirkung wird eine längerfristig kurmäßige Einnahme empfohlen. Weißdorn ist gut verträglich und zeigt keine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten. Das ermöglicht eine dauerhafte und auch therapiebegleitende Anwendung.

Bei Herzbeschwerden zum Arzt

Bei nachlassender Leistungsfähigkeit, nicht geklärten Beschwerden, wie Schmerzen oder Atemnot, ist immer eine ärztliche Abklärung erforderlich. Nur der Arzt kann entscheiden, ob Weißdorn allein ausreicht oder ob eine leitliniengerechte schulmedizinische Grundversorgung notwendig ist. Verschleppte Herzleiden verschlechtern die Prognose!

Die ganze Kraft der frischen Pflanze

Weißdorn ist in ganz Europa heimisch. Jahrhunderte half das widerborstige Dorngeflecht vor allem das Vieh zusammen und die Gauner fern zu halten. In der Naturheilkunde ist Weißdorn aber kein Unbekannter. Seine Extrakte werden seit mehr als 1500 Jahren gegen Herz- und Kreislauf-Leiden alle Art geschätzt. 

Die wissenschaftliche Untersuchung der wirksamen Inhaltsstoffe erwies sich als äußerst komplex. Kein Stoff allein konnte die Wirkung des Gesamtauszuges erreichen. Deshalb ist der Heilpflanzensaft besonders empfehlenswert. Nur hier sind die pharmakologisch aktiven Substanzen vollständig und in natürlicher Harmonie enthalten und können so ihre Synergien entfalten. Medizinisch verwendet werden die kleinen festen Blätter, die weißen Rispenblüten und die Beeren.

Naturreiner Heilpflanzensaft Weißdorn von Schoenenberger® wird durch ein schonendes Pressverfahren aus frischen Weißdornblättern und -blüten gewonnen und bleibt weitgehend naturbelassen. Die Weißdornblätter und -blüten für den Schoenenberger® Weißdornsaft stammen aus kontrollierter Wildsammlung. Er enthält keine Zusatzstoffe wie Alkohol oder Konservierungsstoffe. Für beste Wirkung und Verträglichkeit.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Walther Schoenenberger Pflanzensaftwerk GmbH & Co. KG, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: