Durchspültherapie: Natürlich entwässern und ausleiten

Dicke Beine, ständig müde? Heilpflanzen mit durchspülender Wirkung, sogenannte „Aquaretika“, unterstützen die Nieren bei ihrer Arbeit und regen die Harnbildung an. Das erhöht die Wasserausscheidung des Körpers. Wird dazu ausreichend getrunken, entsteht ein Durchspüleffekt, der auch Keime und Stoffwechselschlacken vermehrt ausschwemmt.

In den ableitenden Harnwegen hilft das bei Blasen- und Harnwegsinfekten und beugt Nierengries, Nieren- und Harnsteinen vor. Im Körper wirkt es Ödemen entgegen, entlastet Organe und Gewebe, bringt den Stoffwechsel in Schwung und unterstützt die Regeneration und die Heilung. So haben sich „wassertreibende“ Heilkräuter auch als Kur einen Namen gemacht. 

Zu den bekanntesten Aquaretika zählen Birke, Brennnessel, Löwenzahn und Zinnkraut, auch Schachtelhalmkraut genannt. Jedes mit ergänzenden gesunden Vorzügen „im Gepäck“. Zinnkraut stärkt auch das Bindegewebe, die Haut und das Haar. Birke und Brennnessel werden traditionell auch bei entzündlichen Gelenkschmerzen (Rheuma) geschätzt und Löwenzahn bei Magen-Darm-Beschwerden.

4 Produkte

Sortieren nach:
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Walther Schoenenberger Pflanzensaftwerk GmbH & Co. KG, Deutschland) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: